Sex Tipps für Frauen: Die Liebesgöttin ist in Dir

Sex Tipps für Frauen: Teil 1: Durch Selbstentdeckung das Selbstbewusstsein steigern

Ich freue mich, dass du dich entschieden hast, meine Sex Tipps für Frauen zu lesen und wünsche dir von Herzen, dass du für dich wertvolle Informationen findest, die dein Liebesleben um einiges bereichern.

Ein wichtiger Hinweis, wie du am besten mit meinen Tipps umgehst:

Glaube mir kein einziges Wort!

Ja, wirklich. Du musst mir nicht glauben, dass es wirklich funktioniert. Aber das, worum ich dich bitte:

Probiere es aus! Trau dich! Sei mutig!

Sex Tipps für Frauen: Dein Liebesleben ist eine Reise der Selbstentdeckung

Finde heraus, was für dich funktioniert. Es gibt so viele unterschiedliche Wege, dass du deinen einfach finden musst. Wie kann dir dieser Artikel helfen?

Indem du beginnst aktiv wirst. Drucke dir diesen Artikel aus. Ich habe an vielen Stellen Platz für deine eigenen Notizen gelassen. Schreibe hier wirklich etwas auf.

Arbeite so Seite für Seite durch. Wenn es einmal zeitlich nicht passt, dann lege es an einen sicheren Ort und hole es später wieder hervor. Warte jedoch nicht zu lange mit dem weiterzulesen. Schließlich ist es doch dein Ziel deine Unsicherheit beim Sex zu überwinden, nicht wahr?

Und um dir beim Erreichen dieses Zieles zu helfen, bin ich auf deine aktive Mitarbeit angewiesen.

Also, noch einmal tief durchatmen und lass uns beginnen mit den genialsten Sex Tipps für Frauen.

Sex Tipps für Frauen

1. Sex Tipps für Frauen: Was macht dich neugierig, in sexueller Hinsicht in nächster Zeit auszuprobieren?

Frage dich zuerst, was es eigentlich ist, was dich in sexueller Hinsicht interessiert? Hier mal ein paar meiner Gedanken dazu. Deine müssen damit nicht übereinstimmen. Ich möchte dich einfach inspirieren.

Der Besuch einer Erotikmesse? Einen Porno ansehen? Sexspielzeug in das Liebesspiel einbauen? Anal oder eine andere Sexstellung ausprobieren? Eine erotische Massage? Deinem Partner genaue Anweisungen geben, wie er dich intim berühren soll? Gefesselt werden (Bondage)? Mit Handschellen an dem Bett befestigt sein und mit dem Partner Sex haben? In der Natur hemmungslosen Sex haben? Vielleicht an einem öffentlichen Ort einen Quickie wagen (Umkleidekabine)? Einen Sexshop besuchen? Ein Korsett? Sexy Unterwäsche? Rollenspiele? Selbstbefriedigung? Sex mit einem Fremden?

Jetzt bist du dran: Ergänze sie! Ändere sie! Streiche, was dich nicht interessiert! Wichtig ist, das zu finden, was dich JETZT interessiert.

Als ich in 2008 begann zu 100% Verantwortung für meine Sexualität zu übernehmen und meine sexuelle Schüchternheit überwinden wollte, waren es zwei Dinge, die ich entdecken wollte:

  1. Was passiert auf einer Erotikmesse und
  2. Wie funktioniert Sexspielzeug.

Ich brannte förmlich für diese zwei Themen. Sie ließen mich gedanklich einfach nicht los.

Interessanterweise hatte ich auch schon Jahre vorher immer mal wieder mit dem Gedanken gespielt, Sexspielzeug auszuprobieren und eine Erotikmesse zu besuchen.

Doch was tat ich: NICHTS.

Ich wendete meine Aufmerksamkeit anderen Dingen zu. Lenkte mich ab. Damit war Schluss.

Kurze Zeit später hatte ich beides entdeckt. Später erzähle ich dir noch mehr darüber.

Jetzt bist du dran. Hier noch einmal die Liste. Streiche, dass was dich nicht interessiert oder schreibe auf, was du noch ergänzen würdest. Ja, auch das sind Sex Tipps für Frauen – letztendlich liegt es an dir das umzusetzen, was sich für dich richtig anfühlt und wo DU neugierig wirst.

Der Besuch einer Erotikmesse? Einen Porno ansehen? Sexspielzeug in das Liebesspiel einbauen? Anal oder andere Sexstellung ausprobieren? Erotische Massage? Deinem Partner genaue Anweisungen geben, wie er dich intim berühren soll? Gefesselt werden (Bondage)? Mit Handschellen an dem Bett befestigt sein? In der Natur hemmungslosen Sex haben? Vielleicht an einem öffentlichen Ort einen Quickie wagen (Umkleidekabine)? Einen Sexshop besuchen? Ein Korsett? Sexy Unterwäsche? Rollenspiele? Selbstbefriedigung? Sex mit einem Fremden?

Sex tipps für Frauen: Das Leben ist ein Genuss

2. Sex Tipps für Frauen: Hole dir Informationen!

Jetzt weißt du bereits, was du ausprobieren willst. Gratuliere dir. Den wichtigsten Schritt im ganzen Prozess hast du nun hinter dir, denn: DU weißt genau, was DU willst! Ja, du darfst dich ruhig loben, auf die Schulter klopfen und natürlich auch umarmen. Es ist sehr gut zu wissen, was DU willst. Die meisten Menschen konzentrieren sich auf das, was sie NICHT wollen. Du hast das geändert, denn du weißt es ja nun.

Nun zum nächsten Schritt.

Schnupper“ einfach mal in das Thema rein.

JA, recherchiere. Schau das Thema von allen Seiten an. Lese ein Buch darüber. Schau dir eine Dokumentation an. Sei mal neugierig auf das, was du bei deiner Suche findest.

Okay, für den Quickie in der Umkleidekabine gibt’s wahrscheinlich kein Buch zum Lesen. Doch du kannst bei der nächsten Shoppingtour die Augen offenhalten, nach einer solchen Kabine. Wer weiß, vielleicht ist dein Freund mit dabei und ihr „tut“ es einfach?

Zurück zum Informationen holen.

Du bist auf der sehr sicheren Seite, denn noch bist du ganz alleine für dich mit deinen Gedanken. Lass dich darauf ein. Gib dich der Idee hin, endlich das zu machen, was du schon immer machen wolltest.

Überlege dir noch nicht WIE es funktionieren soll! Schenke Gedanken, die dich davon abhalten wollen, KEINE AUFMERKSAMKEIT. Solche Gedanken dürfen kommen, aber du lässt sie einfach weiterziehen. Sie haben kein Bleiberecht (mehr).

Kurz zu meinem ersten Vorhaben: dem Besuch einer Erotikmesse.

Damals lebte ich in München und wie der Zufall es wollte, fiel mein Blick auf dem Weg nach Hause auf ein neonorangenes Plakat: EROTIKMESSE.

Ach nee, wirklich? Ja, wirklich. Du kannst dir sicherlich vorstellen, dass ich schmunzeln musste. Ich hatte ein paar Tage Zeit, um meinen ersten Besuch bei einer Erotikmesse zu organisieren, denn eins stand definitiv fest: Ich würde zu dieser Messe gehen.

Nun, was war es doch gleich, was du machen wolltest? Lass nichts aus. Schreib es auf. Am besten auf Papier, damit du es vor dir siehst.

Frauen Orgasmus Schule 5 Gründe warum du unzufrieden mit deinem Frauen Orgasmus bist

3. Sex Tipps für Frauen: Tu es jetzt!

Du hast dir nun überlegt, nachgeforscht und dich gedanklich mit dem Thema vertraut gemacht. Jetzt ist es an der Zeit zu handeln.

Wann, wenn nicht jetzt?

Einen groben Überblick hast du bereits. Jetzt kommt die Aktion. Das ist der Teil, wo die Ängste wach werden und an die Oberfläche kommen. Ja, ich schreibe jetzt mal, welche Gedanken dann so in den Kopf kommen:

  • Wenn ich das wirklich tue, dann

… mache ich mich total lächerlich.

… treffe ich auf einen Kollegen von der Arbeit und werde zum Gesprächsthema Nr. 1.

  • Wenn ich mit meinem Partner diese Idee mitteile, dann

… wird er mich auslachen.

… wird er nie wieder mit mir schlafen wollen.

… wendet sich angewidert von mir ab.

Was ist dein größter Zweifel, der dich bisher abgehalten hat zu tun, worauf du neugierig bist? Schreibe diesen jetzt auf. Nimm dir ein paar Minuten Zeit dafür. Lies erst weiter, wenn du deine Gedanken notiert hast.

Ja, wenn du deine inneren Wünsche aussprichst, zeigst du dich von einer sehr persönlichen und verletzlichen Seite. Du machst dich angreifbar. Du riskierst, dass über dich gelacht und geredet wird.

ABER, was passiert, wenn du dich nicht traust?

Ist es möglich, dass du es irgendwann bereuen würdest?

Ist es möglich, dass du dir selber die Chance nimmst, glücklich zu sein?

Ist es möglich, dass du beim Sex unsicher bist, WEIL du nicht sagst, was du willst?

Mein Mann sagt immer: „Hätte, hätte, Fahrradkette.“

Klingt komisch in diesem Zusammenhang. Ich weiß. Doch es passt wie der passende Schlüssel in ein Schlüsselloch.

Denn, das Ausmalen der Reaktion der ANDEREN und was passieren KÖNNTE, spielt sich immer nur in unserem eigenen Kopf ab!

Wir haben in Wirklichkeit KEINE AHNUNG, ob das wirklich SO passieren wird. Sind wir einmal wirklich ehrlich zu uns selber: Es ist auch sehr gut möglich, dass das genaue GEGENTEIL passiert:

  • Wenn ich das wirklich tue, dann

… lerne ich Gleichgesinnte kennen.

… kann ich meine Sexualität ohne Hemmungen erleben.

… habe ich etwas kennengelernt, was mich schon lange beschäftigt hat.

… kreisen meine Gedanken nicht mehr ständig nur um das eine Thema.

… bin ich endlich ich selber.

… brauche mir keine Ersatzbefriedigung mehr zu suchen.

… habe ich die beste Zeit meines Lebens.

… konnte ich feststellen, dass es nichts für mich ist.

  • Wenn ich mit meinem Partner diese Idee mitteile, dann

… teilt er seine intimsten Gedanken mit mir.

… haben wir den besten Sex seit langem.

… bekomme ich ein begeistertes Zwinkern von ihm.

Okay, nun bist du wieder dran. Notiere deine Gedanken. Nimm dir so viel Zeit wie du brauchst.

Probiere endlich aus, was dich interessiert. Erst dann wirst du sehen, ob es dir gefällt. Noch weißt du es nicht. Erst nachdem du es wirklich gemacht hast, kannst du das entscheiden.

Frage eine gute Freundin. Rede mit deinem Partner. Mach es einfach.

Wie ging meine Geschichte mit der Erotikmesse weiter? Pass auf. Ich erzähle sie dir jetzt.

Ich rief eine gute Freundin an und fragte sie ganz schüchtern, ob sie Lust hätte zusammen mit mir auf eine Erotikmesse zu gehen. Ihre Reaktion?

Sie lachte und sagte: „Warum nicht? War ich auch noch nicht gewesen. Wäre für mich eine neue Erfahrung.“

Ich sollte alles organisieren, was ich gerne übernahm. Nachdem ich alle Informationen zusammen hatte, fiel mir auf, dass wenn wir in männlicher Begleitung gehen würden statt 20 EUR Eintritt pro Person nur 15 EUR pro Paar zahlen.

Was also tat ich?

In einem Online Dating Forum stellte ich die Frage, welche zwei Herren Lust hätten mit uns zwei Damen auf eine Erotikmesse zu gehen. Es meldeten sich genau 2 interessierte Herren.

Es wurde ein sehr amüsanter Abend in geselliger Runder, an den ich mich sehr gerne zurückerinnere.

Jetzt bist du dran.

Leg los und lass dich von Gedanken, die dich davon abhalten wollten, nicht mehr beeinflussen.

Was wirst du als nächstes ausprobieren? Schreib es auf. Jetzt. Warte nicht mehr. Schreib deine Gedanken auf.

Auf geht’s. Sex Tipps wirken nur, wenn du selber auch aktiv wirst. Jetzt hast du Gelegenheit dazu. Nutze sie.

4. Sex Tipps für Frauen: Setze deine Prioritäten an erste Stelle!

Als Mutter bin ich immer bemüht, dass es meiner Familie gut geht. Wen ich dabei oftmals mit ihren Bedürfnissen in den Hintergrund stelle? JA, mich selber.

Für eine kurze Phase im Leben mag das vollkommen funktionieren. Nur wenn aus einer kurzen Phase viele Jahre werden, oftmals sogar Jahrzehnte, dann nicht.

Bei mir war diese Umbruchphase als ich das erste Mal Mutter wurde. Nach der Geburt meines zweiten Kindes konnte ich erneut feststellen, wie meine Bedürfnisse weiter in den Hintergrund rückten. Damit meine ich nicht nur die sexuellen Bedürfnisse, sondern zum Beispiel auch soziale (mit der besten Freundin im Kino einen wunderbar schnulzige Liebesromanze ansehen; einen Tanzkurs besuchen) oder körperliche Bedürfnisse (Massage, Sauna oder einfach mal in Ruhe essen).

Was ist es bei dir, was du gerne machst und wirklich schon sehr lange vor dir hergeschoben hast? Schreibe sie auf.

Du bist dran. Notieren deine Gedanken, Wünsche und Sehnsüchte. Mach eine kurze Pause und nimm dir dafür etwas Zeit.

Als Frauen haben wir, wie jeder andere Mensch auch, eine gewisse Menge an Energie, die ab und zu mal aufgeladen werden muss. Kein anderer Mensch wird für uns darauf achten, dass dies geschieht.

Jeder ist selber dafür verantwortlich.

Also, was ist es, was du lange nicht mehr gemacht hast, aber total gerne mal wieder machen würdest?

Oder was hast du vielleicht noch nie gemacht und würdest es endlich gerne einfach mal ausprobieren? Schreibe einfach alles auf, was dir jetzt in den Sinn kommt.

Frauen Orgasmus Schule 5 Gründe warum du unzufrieden mit deinem Frauen Orgasmus bist

Wenn dir nur eine Sache einfällt, dann ist das sehr gut. Aber fühle dich frei, mehrere Dinge aufzuschreiben. Alle Gedanken und mögen sie noch so ungewöhnlich auf den ersten Moment klingen, schreibe sie auf.

Ich hoffe du hast ein paar Dinge auf die du wirklich Lust hast oder wo du weißt, jetzt willst du nicht mehr länger darauf warten.

Im Leben ist es oftmals so, dass viele das sagen, was sie NICHT wollen. Doch fragt man sie, was sie denn WOLLEN, so wissen sie KEINE Antwort darauf.

Sie haben sich die meiste Zeit so sehr darauf konzentriert, wie sie es nicht wollen.

Sie haben sich so lange unsichtbar gemacht, dass es ihnen gar nicht mehr in den Sinn kommt über die eigenen Bedürfnisse nachzudenken.

Sollte das auch auf dich zutreffen, ändere das!

Jetzt.

Werde dir wieder bewusst, was DU willst.

Mach dich wieder sichtbar.

Erst einmal nur für dich, damit du wieder weißt, was du eigentlich willst.

5. Sex Tipps für Frauen: Ein ungewohnter Gedanke: Eine Hure im Schlafzimmer

Schau dir das Zitat von Jerry Hall: „Meine Mutter meinte, es sei ganz einfach, einen Mann zu halten: Du musst im Wohnzimmer Zimmermädchen sein, Köchin in der Küche und eine Hure im Schlafzimmer. Ich habe ihr geantwortet, ich würde für die ersten beiden Jobs jemanden einstellen und mich nur um die Sache mit dem Schlafzimmer kümmern.“

Mit den Erfahrungen, die ich als erotische Masseurin gesammelt habe, kann ich sagen, dass Jerry Halls Mutter eine sehr weise Frau war. Vor allem verstand sie, was Männer wollen.

Und ist es nicht genau das, was Frauen wissen müssen, wenn sie in einer Beziehung mit einem Mann sind?

Meine Mutter hatte nie einen solchen Tipp von ihrer Mutter bekommen. Auch ich habe so etwas nie zu hören bekommen. Meine Oma würde sich wahrscheinlich im Grab umdrehen, sollte ich ihr dieses Zitat von Jerry Hall vorlesen.

Was war deine erste Reaktion auf dieses Zitat? Merkst du wie sich bei dir alle Nackenhaare aufstellen? Kannst du nur den Kopf schütteln? Oder gibt dir dieser Rat zu denken?

In dem erotischen Massagezentrum, wo ich gearbeitet habe, habe ich nackt fremde Männer massiert. Es waren Ganzkörpermassagen, die mit einer Lingam-Massage (also Orgasmus durch Handentspannung) beendet wurden. Kein Sex! Keine Berührung der Frau durch den Gast! Das waren bei uns die wichtigsten zwei Regeln.

Ich habe mich auch mit den Gästen, überwiegend Männer, unterhalten. Viele waren in einer Beziehung und liebten ihre Frauen über alles. Doch über einige Dinge konnten sie nicht mit ihrer Frau reden. Sie haben es versucht, doch die Frauen haben sich nicht für ihre Wünsche interessiert.

Also haben sie nach anderen Möglichkeiten gesucht. Das trifft nicht auf alle Männer zu. Aber, wenn keiner in solche Etablissements geht, warum gibt es sie dann in jeder Stadt?

Die einen gehen in den Puff und holen sich Sex. Die anderen gehen zur erotischen Massage und holen sich Berührung, Zärtlichkeit und Nähe. Leider ist das zweite eher selten zu finden.

Wer jetzt glaubt, dass nur ältere Männer eine Massagedienstleistung in Anspruch genommen haben, irrt leider gewaltig.

Luder- und Machocoach Roswitha Neitzel drückte sich einmal so auch: Männer können nicht küssen, Frauen können nicht blasen – aber sie wissen es nicht, weil niemand ihnen die Wahrheit sagt.”

Harte Worte, nicht wahr? Doch in ihnen steckt ein wahrer Kern. Wer niemals Feedback bekommt, kann auch nichts ändern.

  • Sagst du deinem Partner genau, was dir gefällt und was nicht?
  • Wie offen redest du über deine sexuellen Wünsche und Bedürfnisse?
  • Sagst du deinem Partner, was dich anmacht?
  • Probierst du neue Dinge aus oder machst du das, was bereits vor 20 Jahren funktionierte?
  • Wie genau hörst du deinem Partner zu, wenn es seine Wünsche äußert?

Egal, ob Zimmermädchen, Köchin oder Hure. Jede von uns hat in irgendeinem Bereich „Insiderwissen“. Wir Frauen müssen lernen, unser Wissen untereinander zu teil, uns ehrlich austauschen und voneinander zu lernen.

Bist du bereit dein Wissen zu teilen und von anderen dir unbekanntes Wissen zu erlernen?

Hier gebe ich dir meine 10 Buchtipps, die du dir unbedingt durchlesen solltest, wenn du mehr über „Eine Hure im Schlafzimmer“ und die weibliche Sexualität wissen möchtest.

  1. Weibliche Ejakulation und der G-Punkt* von Deborah Sundahl
  2. Das Tor ins Leben* von Grit Scholz
  3. Lümmel Luder Lust: Ein unzüchtiger Ideenratgeber* von Roswitha Neitzel und Lennart Cole
  4. Warum Männer 2000 EUR für eine Nacht bezahlen: Der Escort Coach* von Vanessa Eden
  5. Sexworker: 33 Frauen, die mit Lust arbeiten* von Cornelia Jönsson, Tanja Steinlechner und Silke Maschinger
  6. Lieb und teuer: Was ich im Puff über das Leben gelernt habe* von Ilan Stephani
  7. Komm, wie du willst: Das NEUE Frauen-Sex-Buch* von Emily Nagoski
  8. Frauenkörper, Frauenweisheit: Wie Frauen ihre ursprüngliche Fähigkeit zur Selbstheilung wiederentdecken können* von Christiane Northrup
  9. Die „glückliche“ Gebärmutter: Innere Bilder – Selbstheilende Kraft bei Unterbauchbeschwerden* von Gabrielle Pröll
  10. Hallo Tarzan: Durch bessere Kommunikation zu einer glücklichen Beziehung* von Gigi Tomasek-Sage und Birgit Claire Engel

Damit sind wir am Ende von Teil 1. Du willst mehr? Dann findest du in Teil 2 weitere Sex Tipps für Frauen, denn eins ist sicher: die Liebesgöttin ist bereits in dir.

In Verbundenheit,

Aksana

Übrigens:

In der Frauen Orgasmus Schule lernst du mehr über deinen Körper, deine weibliche Kraft und dein Weg zu wahrhaftigen Ekstasen. Je mehr eine Frau über ihren Körper, ihre Bedürfnisse und Wünsche weiß, desto besser kann sie ausdrücken, was sie BRAUCHT. Schau dich gerne um. Ich freue mich auf dich, Aksana.

Frauen Orgasmus Schule Vag!na Workout Yoni Lover Set

Persönlicher Hinweis zum *:

Transparenz für Dich: Der Link in dieser Empfehlung ist ein Affiliate-Link, d.h. wenn du dich zum Kauf eines Produktes über diesen Link entscheidest, dann erhalte ich eine kleine Provision für meine Empfehlung. Für dich entstehen selbstverständlich keine höheren oder zusätzlichen Kosten. Diese Empfehlung spreche ich aus, weil ich von dem Produkt zu 100% überzeugt bin. Ich wünsche dir viel Vergnügen.

Bildnachweis:

Rechte für Bilder in diesem Artikel liegen entweder bei Aksana Rasch, wurden explizit ausgewiesen oder ihnen unterliegt die Erlaubnis der lizenzfreien Nutzung.